Die Bezeichnung Cru ist an einen Ort, an einen Flurnamen gebunden. In der Weinwelt spricht man in diesem Zusammenhang von Terroir. Damit ein Wein Anrecht auf die Verwendung der Appellation Cru oder Grand Cru erhält, muss er ausschliesslich aus dieser Lage mit dem entsprechenden Flurnamen stammen. Logischerweise trägt er dann ebenfalls den Namen dieser Lage.

In den Waadtländer Weingebieten wie in allen Weingebieten mit grosser Tradition spielt das Terroir eine Hauptrolle. Ein Sprichwort unserer Altvorderen sieht das richtig: Der Mensch vergeht, das Terroir besteht...! Der Star ist also das Terroir! Nicht der Winzer und noch weniger die Rebsorte! Unsere Grands Crus illustrieren das eindrücklich.

In der Kollektion Grand Cru, die den Rebsorten Chasselas und Pinot Noir vorbehalten ist, finden Sie die Ausdruckskraft unserer besten Terroirs. Sie sind das Objekt einer ganz besonderen Aufmerksamkeit. Begrenzte Erträge, umweltschonende Weinbaumethoden, Blattarbeit und Weinlese von Hand – alles wird unternommen mit dem Ziel, die Magie eines Ortes und die jedem Terroir eigene Persönlichkeit im Respekt vor der grossen Waadtländer Tradition zu enthüllen.